E-Scooter & Roller - Elektroscooter

Elektroscooter

Zeige 21 bis 40 (von insgesamt 60 Artikeln) Seiten: [<< vorherige]   1  2  3  [nächste >>] 
Zeige 21 bis 40 (von insgesamt 60 Artikeln) Seiten: [<< vorherige]   1  2  3  [nächste >>] 

 

Was Sie zu einem Elektroscooter und Roller Wissen sollten 

 

Ein kleiner Elektroroller oder ein Elektroscooter bietet sehr viele Vorteile, was immer mehr Menschen für sich entdecken. Elektro Tretroller vereinen zahlreiche Vorteile miteinander. Dadurch bietet sich zum Beispiel die perfekte Gelegenheit, kurze Distanzen in den Städten oder anderswo zu überbrücken. Elektro Tretroller glänzen zum Beispiel auch mit sehr kompakten Ausmaßen und der Transport ist unkompliziert.  

Weil ein Elektro Tretroller nur ein sehr geringes Eigengewicht hat, liegt der Vorteil dadurch auf der Hand. Der Käufer sollte auf Gütesiegel und auf eine hochwertige Verarbeitung, sowie auch auf gutes Material achten. Ansonsten können böse Überraschungen in Bezug die verbaute Elektrik erlebt werden. 

 

Die Vorteile von einem Elektroscooter im Überblick 

 

  • Elektro Tretroller können in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden 
  • emissionsfrei 
  • preiswerte und kleine Alternative zum elektrischen Rat 
  • zusätzliche Mobilität 
  • einfach zu tragen und zu verstauen 
  • können meist zusammengeklappt werden 
  • sind kompakt 
  • einfach zu bedienen 
  • schnelle Einsatzbereitschaft durch schnelles Aufladen 

 

Die Straßenzulassung beim Elektroscooter 

 

Wenn ein Fahrzeug über einen Antrieb verfügt und schneller als 20 km in der Stunde fahren kann, wird für den Straßenverkehr eine Zulassung benötigt. Ansonsten ist es nicht zulässig, am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen. Solche Geräte dürfen dann nur auf privaten Grundstücken genutzt werden. Für Elektrokleinfahrzeuge werden über das Verkehrsministerium nach Lösungen gesucht. Dies ist bereits bei anderen Geräten, wie zum Beispiel beim Segway oder beim elektrischen Fahrrad gelungen. 

 

Die meisten Elektro Tretroller können eine Geschwindigkeit von 25 km in der Stunde beschleunigt werden. Wer damit fährt, benötigt eine Prüfbescheinigung für ein Motor Fahrrad. Ab Geschwindigkeiten von 25 km/h wird ein Führerschein der Klasse B oder vorausgesetzt. Außerdem bestehen eine Versicherungspflicht, bzw. eine Haftpflicht und eine Helmpflicht, wenn die Geschwindigkeit über 20 km in der Stunde überschritten werden. 

 

Der elektronische Tretroller darf dort genutzt werden, wo man auch mit dem Fahrradfahren darf. 

 

Wie wird ein Elektroscooter bedient? 

 

Es ist nicht kompliziert, den Elektro Tretroller zu bedienen und zu fahren. Der elektrische Roller kann gefaltet werden, deshalb muss man ihn als erstes aufklappen, bzw. aufladen. Der Akku kann an beliebigen Steckdosen geladen werden. Die Ladung benötigt je nach Modell zwischen zwei und 5 Stunden lang. Manche Ausführungen lassen sich sogar über einen USB Anschluss aufladen. D.h., dass eine mitgeführte Powerbank zum Beispiel reichen kann. 

 

Beim Elektroroller hat der Nutzer die Auswahl zwischen einem manuellen Antrieb oder der Zuschaltung des Motors. Manueller Betrieb bedeutet, dass man sich selbst mit den Beinen vom Boden abwechselnd abstoßen muss. So wird der Schwung in Bewegungsenergie umgesetzt. Wird der elektrische Antrieb zugeschaltet, arbeiten unterschiedliche Systeme. Meistens erfolgt die elektrische Beschleunigung über einen Drehgriff, der sich am Lenker befindet. 

 

Passend für die jeweilige Personengruppe 

 

Elektrische Tretroller eignen sich ganz besonders gut für Berufspendler. Das Gerät bietet für Sie einen riesigen Anreiz, wenn zum Beispiel in der Stadt gearbeitet, aber am Stadtrand gelebt wird. Dadurch bietet sich zum Elektrorad eine passende lässige Alternative. Die Größe ist besonders hervorzuheben. Wer mag, kann den Elektroscooter auch direkt mit ins Büro nehmen. Somit ist das Gerät vor Diebstahl oder Vandalismus geschützt. Außerdem erübrigt sich ein eventuelles Parkplatzproblem. Die letzten Kilometer vom Auto zum Büro oder vom Bus zum Büro werden mit dem elektrischen Tretroller zum reinen Vergnügen. In der Arbeit ist es möglich, den elektrischen Triebroller direkt wieder aufzuladen. 

 

Auch für Kinder bietet ein Elektro Tretroller seinen Reiz. Die Kleinen haben größten Spaß mit diesen Ausführungen. Am besten entscheidet man sich für die Kinder für Elektroscooter, die weniger Leistung haben und die Schwierigkeiten bis maximal 16 km/h erreichen. Auch die Maximalbelastung ist für Kinder ausgelegt, wenn es sich um ein Kindermodell handelt. 

 

Elektro Tretroller für Kinder eignen sich hervorragend als Geburtstagsgeschenk oder Weihnachtsgeschenk. Seitens Hersteller beträgt die Mindestalter Empfehlung für einen elektrischen Triebroller ca. acht Jahre. Natürlich spielt hier auch die persönliche Entwicklung des Sprösslings eine ausschlaggebende Rolle. 

 

Auch für Senioren und Rentner ist ein elektrischer Tretroller interessant und eine praktische Alternative. So muss nicht mehr mühselig auf das Rad aufgestiegen werden. Es gibt spezielle Elektrotretroller für Senioren. Das Trittbrett ist besonders gefertigt, außerdem gibt es einen kleinen Sattel. 

 

Menschen mit einer kleinen Behinderung haben ebenfalls viel Freude mit einem Elektroscooter, diese ist eine lohnende Investition. Dadurch ist mehr Mobilität und Bewegungsfreiheit gegeben. Wenn ein Rollstuhl nicht nötig ist und eventuell ein Elektrobike keine Alternative ist, kann ein elektrischer Tretroller das richtige Mittel der Wahl sein. Es gibt sogar Hersteller, die sich auf REHA Roller spezialisiert haben. 

 

Auch Freizeitsportler sind mit einem elektrischen Roller gut beraten, denn solche Abfahrten vom Berg können lustig sein. Wer sich den mühseligen Aufstieg ersparen will, greift zu einem solchen Fabrikat. Der elektrische Antrieb bietet auch beim Training eine gute Unterstützung. 

 

Sogar im Bereich für Camping und Urlaub ist ein elektrischer Roller sehr nützlich. Das Gerät ist Platzsparend und kann im Kofferraum oder im Wohnmobil verstaut werden.

Weitere Beispiele für den Einsatz eines elektrischen Tretrollers:  

  • Lagerhallen 
  • Hessen 
  • Messegelände 

 

Ausschlaggebende Kriterien für den Kauf 

 

Sowohl das Internet, als auch der stationäre Handel für Fahrräder bieten eine riesige Auswahl an Elektro Tretrollern. Manchmal überschreiten die Preise durchaus die 1000 Euro Grenze. In diesem Fall sollte man auf Raten einkaufen. Vor dem Kauf sollte das Budget genau überdacht werden. 

 

Die Kosten für einen Elektroroller 

 

Günstige Ausführungen für Kinder starten bereits ab Beträgen von ca. 100 Euro. In diesem Fall gibt es aber keine Zulassung für die Straße, auch Leistung und Qualität sind eher im unteren Durchschnitt. Bessere Modelle gibt es ab ca. 150-500 Euro für Elektrotretroller. Luxusmodelle, die sich zum Beispiel für Berufspendler eignen, liegen bei Preisen zwischen 500 und 1500 Euro. 

 

Einen Elektro Tretroller gebraucht kaufen 

 

Die beste Alternative zu einer Neuanschaffung bietet ein Gebrauchtkauf von einem Elektrotretroller. Weil der Markt für Elektroroller noch relativ neu ist, sollte hier vorsichtig gehandelt werden. Die Kapazität des Akkus ist hier besonders wichtig, denn damit hängen die Reichweiten direkt zusammen. Das Modell sollte vor dem Kauf persönlich begutachtet werden. Im Laufe der Nutzung sammeln sich immer ein paar Kratzer an. Trotzdem sollte es weder Schleifgeräusche, noch einen verbogenen Lenker zu beanstanden geben. Ansonsten sind Stürze und Unfälle garantiert. 

 

Die Reichweite hängt, wie bereits erwähnt, direkt mit dem Akku zusammen. Dieser ist das Herzstück von dem elektrischen Tretroller. Der Hersteller nennt deshalb die angegebene Reichweite, sowie die Anzahl der optionalen Aufladungen. Besonders hohe Reichweiten für elektrische Tretroller liegen bei ca. 40 km mit einer Ladung. 

 

Tipps für den Kauf: 

 

  • Beim Kauf ist zu beachten, ob der ausgesuchte Roller eine Straßenzulassung hat oder nicht. Ansonsten drohen Strafen und Bußgelder. In manchen Fällen kann das Gerät sogar konfisziert werden. 
  • Die meisten elektrischen Tretroller lassen sich vorteilhaft zusammenklappen und falten. Je kleiner und kompakter, desto besser.  
  • Die Reifengrößen von Elektrorollerreifen reichen von 10 Zoll bis 26 Zoll. Der Fahrkomfort wird durch die Bereicherung bestimmt. Deshalb ist es wichtig, ob man eher auf Waldwegen oder Kopfsteinpflaster, bzw. im Gelände fährt oder nicht.  
  • Grundsätzlich sollte ein Elektroroller nicht mehr, als maximal 20 kg wiegen. Gute Modelle sind bereits ab siebeneinhalb Kilogramm erhältlich.  
  • Beim Trittbrett ist auf Rutschfestigkeit zu achten. Am besten finden beide Füße darauf Platz. Ein kurzer Test lohnt sich, um sich ein Urteil zu bilden.  

 

Sicherheitsausstattung für einen Elektroscooter

Zum Thema Sicherheitsausstattung müssen unbedingt vernünftige Bremsen verbaut sein. Die hydraulische Scheibenbremse hat sich bei elektrischen Tretroller maßgeblich bewährt. Auch eine Lichtanlage ist unbedingt Voraussetzung. Die persönliche Sicherheitsausrüstung kann dazu gekauft werden.

 

 


*Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder siehe hier . Informationen zur Berechnung der Lieferfrist siehe hier .
Parse Time: 0.133s